Publiziert am 01. December 2017

Beste Säule 3a Angebote Dezember 2017

Schon vor zwei Jahren haben wir auf die Abzockerei in der Säule drei hingewiesen. Vor zwei Wochen haben wir zur Gründung einer Dritte Säule Genossenschaft aufgerufen.

Ist etwas passiert? Und ob!

Die Kantonalbanken haben neu das Produkt Swisscanto BVG 3 Index 45 im Sortiment, das mit nur 0.36% Kosten heute noch konkurrenzlos ist. Dies ist mit Abstand der günstigste 3a Fonds auf dem Markt. Das Problem ist, dass noch 0.22% Ausgabespesen und 0.02% Rücknahmespesen hinzukommen und die Depotführung auch noch mit 0.30% zu Buche schlägt.

Leider hat auch dieser 3a Fonds einen Haken, denn es werden nur 45% in Aktien investiert. Der Rest sind Obligationen. Das ist ein Problem, denn heute rentieren Schweizer Bundesobligationen im Minus. Man verliert also jeden Tag etwas Geld; und das auf dem grösseren 55%-Anteil der Anlage. Keine gute Idee.

Glücklicherweise hat die WIR-Bank dies auch schon entdeckt und bietet über ihre dritte Säule VIAC die Möglichkeit an, die dritte Säule zu 100% in Aktien zu investieren. Langfristig ist das auf jeden Fall die beste Option. Mit 0.53% Kosten ist es auch nicht besonders teuer.

Das sind heute die besten beiden 3a Optionen und wenn wir mit der Genossenschaft nicht eine noch bessere Variante auf den Markt bringen würden, dann würde ich mich für das 100% Aktien-Angebot der VIAC entscheiden.

An dieser Stelle fragt mancher: “Und was ist mit den Renditen?”

Fonds-Renditen sind leider reiner Zufall. Ein Würfel würde ähnliche Resultate erzielen wie die Renditen der rund 100 3a Fonds.

Gedankenspiel: Nehmen wir an, die 3a Fonds-Renditen sind ein Würfel. Nehmen wir an, 5er und 6er sind gute Renditen. Wie viele Fonds werden fünf Mal hintereinander ausschliesslich 5er oder 6er würfeln? Was denken Sie? Nur die besten (5er oder 6er) Renditen über fünf Jahre? 5%? 10%? Wie gross ist die Wahrscheinlichkeit?

Die Wahrscheinlichkeit ist 30%!

Also ziemlich gute Chancen für Fonds, über fünf Jahre gut dazustehen. Ein Drittel der Fonds steht nämlich nur schon deshalb gut da, wenn alles nur Zufall ist, wie Ökonomen immer wieder nachweisen.

Die Banken sind schlau. Die meisten haben nämlich mehrere Fonds. Da steht immer der eine oder andere gut da. Eine Bank mit fünf Fonds hat eine 93% Chance für einen 5er/6er Fonds. Natürlich haben die Banken nicht nur fünf Fonds, sondern meist mehr. Jackpot. Man hat immer einen Fonds mit einer guten Rendite, den man dem Kunden zeigen kann - auch wenn alles reiner Zufall ist.

Bei 3a Fonds kommt noch hinzu, dass die gesetzlichen Anlagevorschriften so eng sind, dass sich die Fonds schon von Gesetzes wegen kaum voneinander unterscheiden dürfen. Renditeunterschiede sind also reine Zufälle.

Last but not least: Fonds mit einer guten Rendite haben vermehrt teure Wertschriften drin, denn gute Renditen führen zu teuren Wertschriften. Wer wegen guter Renditen Fonds kauft, macht genau das Falsche: Er kauft teure Fonds, die in Zukunft eher fallen werden.

Besser man schaut nicht auf die Renditen, sondern auf die Kosten, wie wir das mit unserer Dritte Säule Genossenschaft tun werden, die mit 0.3% Kosten auskommen wird.

Zurück zu allen News

Weitere Beiträge


Vorsatz 2018: Mehr Rendite - ohne Risiko

Der ehemalige UBS Chefökonom Dr. Klaus Wellershoff und sein Geschäftspartner Patrick Müller haben bei ZWEI, einer neuen Art von Vermögensberatung, nachgewiesen, dass Bankkunden mindestens die Hälfte ihrer Rendite verlieren. Bei Obligationen sind es bis zu 70%, also zwei von...
Weiterlesen

Aufruf zur Gründung der Dritte Säule Genossenschaft

Die Kosten der dritten Säule sind beim Wertschriftensparen viel zu hoch. Jeder 3a Sparer verliert einen ganzen Tesla im Verlauf der Spardauer, da die Banken die 3a Konten jedes Jahr mit dreistelligen Millionenbeträgen zu hoch belasten. Aber geht es überhaupt günstige...
Weiterlesen

Gründungsmitglied werden

Obermatt gründet die erste Genossenschaft für Ihre private Altersvorsorge, damit Sie es selbst in der Hand haben. Mindestens 1000 Gründungsmitglieder werden benötigt. Bekunden Sie jetzt unverbindlich* direkt online Ihr Interesse und seien Sie dabei. Wie schicken Ihnen regelmässig Neuigkeiten zur Genossenschaft.

*Sie entscheiden nur im Erfolgsfall, ob Sie definitiv dabei sein möchten.